Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Erstie- und Studiportal

Auslandsaufenthalt

Es gibt viele Gründe, während des Studiums eine gewisse Zeit woanders als an der Uni zu verbringen und beispielsweise für ein Semester an einer Universität irgendwo in der Welt zu studieren:

  • raus aus dem festgefahrenen Alltag
  • Sprachkenntnisse erwerben oder erweitern
  • den Horizont erweitern
  • neue Erfahrungen machen
  • reisen
  • andere wissenschaftliche Ansätze kennen lernen.

 

Kontakt und Finanzierung

Die HU hat dafür zahlreiche Partner-Universitäten in aller Welt und durch das Erasmus-Programm der Europäischen Union gibt es viele finanzielle Erleichterungen für den Studienaufenthalt in einem der Erasmus-Mitgliedsländer wie den Wegfall der Studiengebühren und einen finanziellen Zuschuss. Auch über ein Auslands-BAFöG soll zum Auslandsaufenthalt motiviert werden.

Die allgemeine Anlaufstelle für Auslandsaufenthalte ist die Abteilung Internationales der HU. Sie bietet auch Kontakt zu zahlreichen Finanzierungsmöglichkeiten. Zusätzlich gibt es an vielen Fakultäten und Instituten eine spezielle Erasmus-Betreuung, diese lässt sich meist auf der Website des Instituts / Fakultät im Bereich der Prüfungsbüros finden.

 

Studiensituation

Während eines Auslandsufenthalts empfiehlt es sich, ein Urlaubssemester zu beantragen, so dass kein Nachteil durch eventuell nicht erbrachte Leistungen entsteht und außerdem die Befreiung von Kosten wie dem Semesterticket für diesen Zeitraum beantragt werden kann.

In der Regel ist es vorgeschrieben, ein learning agreement abzuschließen, so dass auch während des Auslandssemesters Studienleistungen erbracht und an der Heimat-Universität anerkannt werden sollen.

Viele Studienordnung geben im Studienverlaufsplan eine Empfehlung ab, wann ein Auslandsaufenthalt besonders gut mit dem Studienfortschritt vereinbar ist. Dieser Empfehlung muss aber nicht gefolgt werden, eine gute Planung und der Besuch einer Beratung sind aber sehr sinnvoll.

 

Fristen

Erstens im Sinne guter Planung, zweitens aufgrund langer Antragsfristen beim Erasmus-Programm und drittens aufgrund der Bewerbungssituation um die begehrten Plätze der Partner-Universitäten sollte die Vorbereitung eines Auslandsaufenthaltes schon ein Jahr vor gewünschtem Beginn anfangen. In vielen Ländern haben die Semester deutlich andere Termine als in Berlin, z.B. Start des Wintersemester schon am 1. September.

 

Nachlesen: § 68 der ZSP-HU besagt, dass Internationalität gefördert wird.