Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Gesamtpersonalrat

Governance

Das Wort "Governance" kommt aus vom französischen gouverner (verwalten, leiten, erziehen) bzw. vom lateinischen gubernare (das Steuerruder führen) und wird oft mit "Unternehmensführung" oder "Regierungsform" übersetzt.
Warum also befasst sich der Gesamtpersonalrat mit diesem Thema?
Weil wir der Überzeugung sind, dass viele damit verbundene Fragen sehr direkte Auswirkungen auf das Arbeitsumfeld der Beschäftigten haben. Wie Entscheidungsprozesse an einer Universität organisiert sind, welches Verhältnis dabei zwischen Universitätsleitung und akademischer Selbstverwaltung oder auch zwischen zentralen und dezentralen Struktureinheiten besteht, auf welche Art und Weise die Zuweisung von Ressourcen oder auch die interne Kommunikation erfolgen und wie rechtliche Rahmenbedingungen konkret ausgestaltet werden, sind Fragen, die Rahmenbedingungen für jegliches Handeln innerhalb der Universität definieren und die damit auch von entscheidender Bedeutung für die Arbeits- und Studienbedingungen sind.

Mit Blick auf die Humboldt-Universität stehen dabei gegenwärtig die folgenden Prozesse im Fokus:

  • Strukturplanung als Prozess strategischer Planung bis zum Jahr 2030
  • "Humboldt gemeinsam" als universitätsweites Vorhaben zur Schaffung transparenter, aufeinander abgestimmter und IT-gestützter Verwaltungsprozesse
  • Abschluss der Fakultätsreform (PDF) im Sinne einer Governance-Reform

 

Ansprechpartner im GPR