Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Personalrat der studentischen Beschäftigten

Statement zu Präsenzbewerbungsgespräche im Zuge der DA VI

Die Dienstanweisung VI vom 05.06.2020 erlaubt Bewerbungsgespräche in Präsenz unter Zustimmung aller Beteiligten. Der PRstudB lehnt Präsenzbewerbungsgespräche kategorisch ab.

Die aktuelle Dienstanweisung nimmt nun auch Stellung zum Thema Bewerbungsgespräche.
Sie besagt, dass Bewerbungsgespräche sowohl digital als auch, unter Einhaltung der Hygieneregeln, in Präsenz erfolgen können. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass für die Durchführung zuvor die Zustimmung aller am Verfahren Beteiligten einzuholen ist. Dies sind wie folgt: alle Bewerber*innen, alle beteiligten
Mitarbeiter*innen des auswählenden Bereichs und alle beteiligte Gremienvertreter*innen (Personalrat, Frauenbeauftragte und ggf. Schwerbehindertenvertretung), auch wenn sie
nicht am Gespräch selbst teilnehmen können. (siehe DA VI vom 05.06.2020)

Der PRstudB lehnt die Durchführung von Präsenzbewerbungsgesprächen kategorisch ab.

Bewerbungsgespräche in Präsenz erzeugen ein unnötiges Ansteckungsrisiko für alle Beteiligten. Dies betrifft nicht nur die Bewerbungsgespräche selbst, sondern auch den Anfahrtsweg zum Gespräch.

Des Weiteren ist grundsätzlich eine Benachteiligung von Bewerber*innen zu befürchten, die nicht an einem solchen Gespräch teilnehmen können/wollen.
Unsere Aufgabe laut § 71 Abs. 1 (zur Ergänzung § 72 sowie § 85) PersvG Berlin als Personalrat der studentischen Beschäftigten der HU ist es sicherzustellen, dass alle Kandidat*innen eines Bewerbungsverfahren fair und gleich behandelt werden.
Wir befürchten, dass eine systematische Benachteilgung bestimmter Bewerber*innengruppen durch die Durchführung von Präsenzbewerbungsgesprächen entstehen kann.

Telefonische oder digitale Bewerbungsgespräche (beispielsweise per
DNFconf, Big Blue Button) finden wir dagegen unbedenklich, da sich die Professor*in per Videokonferenz/Videotelefonie ebenso ein
persönliches Bild der Bewerber*innen machen kann.


Weitere Informationen zu digitalen Bewerbungsgesprächen finden sich hier. Ein Update der dort zu findenden Informationen folgt in Kürze.