Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Personalrat der studentischen Beschäftigten

Akademischer Senat: "Erprobung" NICHT-wissenschaftlicher Beschäftigung

Wann 14.11.2017 ab 10:00 (Europe/Vienna / UTC100) iCal
Wo ADLERSHOF, Konferenzraum 0'119 im Erwin-Schrödinger-Zentrum (ESZ)
Kontaktname
Kontakt Telefon 030 - 2093 2607
Website Externe Website öffnen

Update
Am 10.11.2017 veröffentlichte der Personalrat der studentischen Beschäftigten (PRstudB) eine Stellungnahme zum Hochschulskandal in Bezug auf einen Versuch der Leitung der Humboldt-Universität zu Berlin durch Nutzung einer Erprobungsklausel vom Berliner Hochschulgesetz Paragraph 121 abzuweichen und damit  gesetzeswidrige Beschäftigung im NICHT-wissenschaftlichen Bereich zu ermöglichen.

Update
Am 10.11.2017 veröffentlichte der Personalrat der studentischen Beschäftigten (PRstudB) eine Übersicht zu Entwicklungen im Hochschulskandal.

 
 
 
Einladung zur 
Sitzung des Akademischen Senats,
am 14.11.2017 (Dienstag) ab 10:00 Uhr,
in ADLERSHOF im Konferenzraum 0'119
im Erwin-Schrödinger-Zentrum (ESZ)

 

Als Interessenvertretung der studentischen Beschäftigten weist der PRstudB seit Jahren darauf hin, dass studentische Beschäftigungsverhältnisse der Humboldt-Universität zu Berlin zunehmend vom Berliner Hochschulgesetz (BerlHG) abweichen. Studierende werden durch eine von der Universitätsleitung "jahrelang geübte Praxis" gesetzeswidrig in NICHT-wissenschaftlichen Bereichen beschäftigt. 

 

 
Nun will die Universitätsleitung einen Beschluss fassen, um das Berliner Hochschulgesetz durch eine "Erprobungsklausel" (BerlHG Paragraph 7a) anzupassen und somit die Legalisierung bestimmter Abweichungen zu erproben. Dies stellt - nicht nur für juristisch / hochschulpolitisch Interessierte - eine einmalige Gelegenheit dar, um Interessenvertretung und Gesetzeswahrung durch den PRstudB unmittelbar zu erleben. Ihr seid herzlich eingeladen, den PRstudB bei der Verhinderung eines äußerst fragwürdigem und rechtsunsicheren Vorhabens zu unterstützen.
 
 
 
Die Beschlussvorlage der Universitätsleitung findet ihr hier:
 
Unsere bisherigen (ausführlichen) Stellungnahmen zur Beschäftigung im NICHT-wissenschaftlichen Bereich findet sich hier:

 

 

Weitere Informationen

Personalrat der studentischen Beschäftigten (PRstudB)

Akademischer Senat - Sitzung am 14.11.2017

Berliner Hochschulgesetz